Barrique – The famous Art of Spirit

Edle Weine, lose Destillate, hochwertige Öle, feine Essige und viele weitere Leckereien aus aller Welt: Das finden die Kunden im freundlich-mediterranen Ambiente der Geschäfte von Barrique – The famous Art of Spirit. Der Erfolg des Unternehmens gründet sich dabei nicht allein auf hochwertige Produkte, sondern auch auf stets kompetente Kundenberatung, zahlreiche Verkostungsmöglichkeiten, eine differenzierte Preisgestaltung und ein umfassendes Service-Angebot. So fühlen sich bei Barrique Weinkenner und Feinschmecker gleichermaßen wohl wie Menschen, die die Welt der kulinarischen Genüsse gerade erst für sich entdecken.

Auch als Franchise-Geber steht Barrique für eine ganzheitliche Philosophie. Denn der verantwortungsvolle Umgang mit Franchise-Partnern, Mitarbeitern und der Umwelt ist bei Barrique genauso Chefsache wie die konsequente Umsetzung und Weiterentwicklung des Geschäftskonzepts. Dazu zählt auch die umfassende Unterstützung der Franchise-Partner, etwa durch den zentralen Wareneinkauf, eine ausgereifte Logistik, umfassende Schulungen und effektive Werbe- und Marketingmaßnahmen.

Gegründet wurde das Familienunternehmen mit Sitz in Groß Lobke bei Hannover 1977 von Hans-Heinrich Bendix zunächst als Weinladen. Seit 1999 agiert Barrique – The famous Art of Spirit als Franchise-System. Inzwischen haben sich mehr als 30 Existenzgründer in Deutschland und den Niederlanden erfolgreich mit dem Konzept selbstständig gemacht.

Möchten Sie weitere Infos zu diesem System? Dann füllen Sie einfach das beigefügte Formular aus…

Kostenlos und unverbindlich weitere Informationen zum Barrique Franchise-System anfordern

Details zum System
Firma: Barrique
Branche: Einzelhandel mit Weinen, Spirituosen und Feinkost
Gründungsjahr: 1999
Partnerbetriebe: 30
Eigenbetriebe: 2
Eigenkapital: mind. 30.000 €
Franchise-Gebühr: 5% vom Nettoumsatz
Nationaler Verband: Ja
Ursprungsland: Deutschland
Systemart: Franchise System
Vertragslaufzeit: 10 Jahre mit einseitigem Verlängerungsrecht für den Franchisenehmer um weitere 5 Jahre