Erfolgreich selbstständig

von Antje Kiewitt, Peckert Gruppe (Bonn)

Vom erfolgreichen Angestellten zum lokalen Markt- und Markenführer
Gerade für engagierte und leistungsorientierte Arbeitnehmer bietet die Selbstständigkeit im Rahmen einer soliden unternehmerischen Partnerschaft oftmals ein größeres Job-Fulfillment als der eigene Arbeitsplatz und die Möglichkeit, in vielfacher Hinsicht einen persönlichen Mehrwert zu generieren. Erprobte Franchise-Konzepte wie BabyOne, Back-Factory, Joey’s Pizza, Morgengold Frühstücksdienste, Pirtek oder Town & Country erleichtern den Markteinstieg als selbstständiger Unternehmer und bieten so die „etwas andere steile Karriere“.

Das Prinzip ist einfach: Der Franchise-Partner setzt die Markenwelt und damit die Geschäftsidee um. Er versteht sich als lokaler und regionaler Marktbearbeiter, der für seine Kunden, sprich vor allem für den Vertrieb und dessen Organisation, zuständig ist. Dazu baut er die ihm vorgegebene Markenwelt an seinem Marktplatz ganz im Sinne des Franchise-Systems und nach dem Vorbild der anderen Franchise-Partner auf. Der individuelle Geschäftserfolg hängt dabei von der Leistungsstärke, dem Engagement und der Motivation des Partners selbst ab. Somit steht und fällt der Erfolg eines Franchise-Systems mit dem Einsatz des Franchise-Nehmers als Markenunternehmer – also mit der richtigen Umsetzung der systemweit einheitlichen und erfolgreichen Markenwelt.

Peckert Markenfranchise für starke Marktpräsenz
Peckert Markenfranchise steht hier für einen lokalen Marketingansatz, der eine nationale Marke kostengünstig und für alle erfolgreich, aus den vielen lokalen Standorten der Franchise-Partner heraus aufbaut. Für den Franchise- Geber bedeutet dies, dass er kontinuierlich das System mit seinem lokal erfolgreichen Unternehmenskonzept führt, koordiniert und entwickelt. Für den angehenden Partner heißt das, dass er vor allem bereit sein muss, die Markenwelt des Systems zu leben.

Um dies zu ermöglichen, stellt die Peckert Gruppe eine zielführende Systemarchitektur zur Verfügung. Sie unterscheidet in der Franchise-Zentrale zwischen vier Bereichen: 1) Großhandel; 2) Informationszentrum; 3) Entwicklungszentrum für den Betriebstyp/die Geschäftsidee und 4) Franchisezentrale mit ihrer Vertriebs- und Betreuungsabteilung. Peckert Markenfranchise lenkt das Zusammenspiel der Bereiche so, dass die Zentrale schlank und effektiv bleibt, aber die Partner dennoch aktiv an ihren lokalen Marktplätzen unterstützt werden. Ziel ist es, durch ein Mehr an Umsatz auf beiden Seiten die Marktpräsenz sowohl der Zentrale als auch der Partner nachhaltig zu sichern. Dazu gehört auch, dass die Franchise- Systeme relativ zu ihrer Größe schneller wachsen und so ihre Marktpräsenz stetig verbreitern können.

Markenbezogenes lokales Engagement gefragt
Die Voraussetzungen, die man als Markenunternehmer mitbringen sollte, sind zwar in ihrer Ausprägung so vielfältig wie die Geschäftsideen am Markt. Basis für eine erfolgreiche Zusammenarbeit ist aber immer der unternehmerische „Biss“, kaufmännisches Verständnis sowie Vertriebsstärke und Lust am Umgang mit Kunden. Wesentlich sind ein markenbezogenes – und nicht ichbezogenes – lokales Engagement sowie die Freude an Kommunikation. Schließlich soll die Marke mit ihrem Unternehmer lokal bekannt werden. Wer dazu bereit ist, steht vor der Wahl des passenden Franchisesystems. Folgende Kriterien können dann die Entscheidung erleichtern:

  1. Gibt es mehr als 50 Partner am deutschen Markt? Bei mehr ist es wahrscheinlich, dass man mit dem Konzept erfolgreich sein kann.
  2. Wie viele der Partner, die in den letzten zwei Jahren dazugekommen sind, haben aus wirtschaftlichen Gründen wieder aufgehört? Liegt die Zahl bei über fünf, scheint der Markteinstieg doch nicht so einfach zu sein.
  3. Wie viele Partner erreichen die kommunizierten Umsätze und Gewinne? Das sollten über 50 Prozent der Partner sein.
  4. Wie war das Wachstum in den letzten zwei Jahren? Dieses sollte bei 10 bis 30 Partnern pro Jahr liegen.

peckert public relations
Antje Kiewitt
peckert gruppe
Schmannstr. 2b
53113 Bonn

Anzeigen
Systemempfehlung
Systemempfehlung
Systemempfehlung
Systemempfehlung
Systemempfehlung
Systemempfehlung
Systemempfehlung
Systemempfehlung