Franchise und Gründungs Know-how

Interview mit ISOTEC-Geschäftsführer Horst Becker

Sehr geehrter Herr Becker, warum sollte man mit ISOTEC seinen Traum vom Unternehmer wahr machen?

Es sollte ein gut durchdachter Traum sein. Am besten, indem man sich bereits in einer Führungsposition bewährt hat. ISOTEC bietet eine starke Marke, ein prall gefülltes Unterstützungspaket von Marketing über betriebswirtschaftliche Beratung bis zur Vertriebsschulung. Dafür erwarten wir Leidenschaft, sich voll und ganz dem Aufbau des eigenen ISOTEC-Fachbetriebes zu verschreiben. Wer das mitbringt und Spaß an Immobilien hat und Vertriebstalent besitzt, der hat sehr gute Chancen, mit ISOTEC erfolgreich zu sein.

Was heißt für Sie „Vertriebstalent“?

Das bedeutet, Freude am Kontakt mit Menschen, Offenheit und Einfühlungsvermögen. Der ISOTEC-Unternehmer braucht diese Qualitäten zum einen, um sich in seine Kunden hineinzuversetzen; zum anderen sind das die Eigenschaften, die einen Dienstleister insgesamt erfolgreich machen. Und Offenheit ist wichtig, damit die Zusammenarbeit zwischen Zentrale und Partner optimal ablaufen kann. Mit Scheuklappen-Mentalität ist man in einem Franchise-System eher falsch.

Wie frei sind ISOTEC-Partner in ihrer unternehmerischen Freiheit?

Sie sind sehr frei. Wir ziehen nur dort Grenzen, wo der gemeinsame Erfolg in Frage gestellt wird. Also die einheitliche Markenführung und die Produkt-Qualität sind nicht verhandelbar. Innerhalb dieser Grenzen kann der ISOTEC-Unternehmer sich frei entfalten. Er trifft die unternehmerischen Entscheidungen, die er für richtig hält und stellt beispielsweise ganz selbstverständlich die Mitarbeiter ein, die er für seine Unternehmung am geeignetsten hält. In der Praxis bei ISOTEC stellt sich diese Frage übrigens selten. Die Zusammenarbeit ist geprägt von Vertrauen. Fast immer wird die Zentrale um Einschätzung und Mithilfe gebeten; allein aufgrund der Erfahrung von über 20 Jahren in diesem Marktsegment.

Für wie wichtig halten Sie die von Ihnen angesprochene Qualität?

Ohne Frage ist sie das A und O. Der Feuchtigkeitsschutz von Gebäuden verlangt höchste Qualität. Der Markt ist unübersichtlich und die Kunden können die Produkte kaum beurteilen. Nur durch eine hervorragende Sanierung im technischen Sinne und eine Top-Dienstleistung, also Sauberkeit, Pünktlichkeit, Verlässlichkeit, erwirbt man sich das Vertrauen der Kunden. Unsere Fachbetriebe werden sehr oft von Kunden weiterempfohlen, weil die angebotene Qualität eingehalten oder sogar übertroffen worden ist. Dieses Vertrauen macht den Unterschied. Und die Grundlage dafür ist die beste Qualität. Deshalb haben wir zahlreiche Patente und Produkte entwickelt. Diese sind unter wissenschaftlicher Aufsicht, wie etwa die Paraffin-Injektion in Zusammenarbeit mit der Technischen Universität Wien, entstanden.

Wie lauten die Prognosen für den Markt der Feuchtigkeitssanierung in den nächsten Jahren?

Wir bearbeiten einen sehr fruchtbaren Boden. In den letzten 10 Jahren ist die ISOTEC-Gruppe im Mittel jedes Jahr um mindestens 10 Prozent gewachsen! Gegen den sehr schlechten Trend in der Bauwirtschaft und 2009 gegen die Schwankungen der deutschen Konjunktur. Die Gebäude von 1950 und 1960 kommen jetzt in die Jahre; viele müssen gegen eindringende Feuchtigkeit abgedichtet werden. Aber auch viele Neubauten, beispielsweise 5 Jahre alt, weisen Kondensationsschäden auf, weil sie zu früh bezogen und genutzt werden. Unser Markt ist ein Milliardenmarkt, indem wir mit unseren Partnern gemeinsam nachhaltigen Erfolg haben wollen.

Zur Systemdarstellung ISOTEC

Anzeigen
Systemempfehlung
Systemempfehlung
Systemempfehlung
Systemempfehlung
Systemempfehlung
Systemempfehlung
Systemempfehlung
Systemempfehlung