Systemnews

Montag, 16.04.2012

Franchise-Partner Jan Boehlke: „Morgengold kam zur richtigen Zeit“

Lange in der Medienbranche erfolgreich, entschied sich Jan Boehlke als Franchise-Partner von Morgengold Frühstücksdienste, sich neuen Herausforderungen zu stellen.

Bereits nach der Schule als 18-jähriger sammelte Jan Boehlke seine ersten Erfahrungen in den Medien. Über 20 Jahre war er in der Branche tätig – erst beim Radio, dann beim Fernsehen. „Doch irgendwann hatte ich den Wunsch, mal etwas ganz anderes zu machen“, so Boehlke. „Aber ich wäre niemals auf die Idee gekommen, einen Backwaren-Lieferdienst aufzubauen. Eher eine Tauchbasis auf den Malediven“. Über einen alten Freund kam er auf Morgengold Frühstücksdienste. Seit Oktober 2010 betreibt er im Gebiet Murnau seinen eigenen Lieferservice. Dafür ist er mit seiner Frau und den vier Söhnen von München aufs Land gezogen. „Ich war früher viel in der Welt unterwegs. Jetzt genieße ich auf einem idyllischen Fleckchen Erde eine glückliche Familie, die Semmeln einfach toll findet!“
Geringe Investition – schneller Start
Bereits in der Vergangenheit hat Jan Boehlke mit der Selbstständigkeit und erprobten Konzepten gute Erfahrungen gemacht. „Die gibt es auch in der Unterhaltungsindustrie. Dabei geht es nicht um das reine Kopieren, sondern um das Übertragen auf die eigene Region“. Besonders spannend findet der Unternehmer bei Morgengold die Verbindung einer klassischen Dienstleistung mit dem Internetvertrieb zu einem modernen „Shopping-System“. „Logistik, Marketing und ein schnelles Reaktionsvermögen sind auch in den Medien entscheidende Erfolgsbausteine. Bei Morgengold konnte ich mit einer vergleichsweise geringen Investition sofort loslegen“, so der 41-jährige.
Das Ziel: eine Million Euro Umsatz
Das Potenzial von Morgengold Frühstücksdienste ist für Jan Boehlke unbestritten. „Wir merken, dass Menschen gerne verwöhnt werden. Wenn die Dienstleistung gut und verlässlich ist, dann wird sie auch gerne in Anspruch genommen“. Über 1.000 Haushalte beliefert der Morgengold-Partner bereits ein- oder mehrmals die Woche mit seinem Frühstücksdienst und beschäftigt zwei festangestellte Mitarbeiter. „Mein Ziel ist es, eine Million Euro Umsatz im Jahr zu machen. Das ist mit einem Morgengold Frühstücksdienst durchaus machbar, wenn man hart und leistungsorientiert arbeitet“. Und wo sieht sich der Morgengold-Unternehmer in zehn Jahren? „Am Meer bei meinem nächsten spannenden Projekt“.
Newcomer des Jahres 2011
Für seine besonderen Vertriebserfolge und seine guten Betriebsergebnisse wurde Jan Boehlke von der Franchise-Zentrale auf der Morgengold-Jahrestagung Ende März 2012 zum „Newcomer des Jahres 2011“ ausgezeichnet. Mit dem Preis wird jährlich der beste Morgengold-Partner geehrt, der mit seinem Betrieb innerhalb der letzten zwei Jahre gestartet ist und die meisten Nettoneukunden erzielt hat.

Zur Systemdarstellung

zurück
Anzeigen
Systemempfehlung
Systemempfehlung
Systemempfehlung
Systemempfehlung
Systemempfehlung
Systemempfehlung
Systemempfehlung
Systemempfehlung